Solawi Apfelkomplott

Seit etwa einem halben Jahr gibt es in Wiesbaden eine Intiative für eine solidarische Landwirtschaft. Die Initative hat sich den Namen Apfelkomplott gegeben und wird demnächst einen Verein gründen. Gesucht werden noch Menschen die mitmachen sowie, nicht ganz unwesentlich, ein geeignetes Grundstück. Interessierte können jeden 3. Donnerstag um 19 Uhr, eine Stunde vor dem monatlichen Plenum, dazukommen. Ort: Infoladen, Blücherstraße 46.

Am 1. April, 19:30 Uhr lädt das Apfelkomplott zu einem Vortrag- und Informationsabend mit Raum für Fragen und Diskussion und für das leibliche Wohl ist auch gesorgt. Ort: Hilde-Müller-Haus am Wallufer Platz.

Zur Homepage: http://apfelkomplott-wiesbaden.info

Tag des Guerilla Gardenings

Heute am 1. Mai war nicht nur Tag der Arbeit, sondern auch Tag des Guerilla Gardenings, an dem wohl auf der ganzen Welt Sonnenblumen gepflanzt werden. Ein passender Zusammenhang, denn Arbeit gibt es genug, zumal für die Guerilla-Gärtnerin! Hat denn wer heute Sonnenblumenkerne in die Erde gedrückt? Wer Interesse am Austausch hat, ist herzlich eingeladen am Samstag 24. Mai ab 16: 00 Uhr in den Wiesbadener Infoladen zum Hoffest im Rahmen der Alternativen Kulturtage 2014 zu kommen. Dort wird es wieder einen kleinen Infostand von Parole Bauzaun geben. Außerdem eine Schnippelparty mit gerettetem Gemüse sowie thematisch passende Kurzfilme u.a. zur Nahrungmittelindustrie, zu Landgrabbing… Mehr Infos zum Hoffest und zu anderen spannenden Veranstaltung der diesjährigen Alternativen Kulturtage unter akwi.blogsport.de

Verbindungen

www.tatengarten.de – Ein Lern- und Gemeinschaftsgarten im Wiesbadener Ortsteil Alt-Klarenthal, zwischen Wellritztal und Fasanerie. Morgen am 14. Juni ist z.B. ein offizieller Tatengartentermin ab 14.30 bis mindestens 18:00 Uhr.

Commons Stammtisch Rhein-Main – Seit Ende März gibt es einen Stammtisch alle zwei Wochen Mittwochs abwechselnd mal in Mainz, mal in Wiesbaden um sich über Commoning, Kooperation, Selbstorganisation und entsprechende Fragen – „…und wer macht dann den Abwasch?“ – und Projekte auszutauschen. Evt. gibt es nach dem Termin am 26.6. um 19h in Mainz, Kreativa, eine Sommerpause, so watch out!

http://wiesbaden-im-wandel.de – Infos zur Transition Town Gruppe in Wiesbaden.

www.transition-town-frankfurt.de – Infos zu Transition Town in Frankfurt, urbane Gartenprojekte sowie ein Bericht über den Ausflug in die „Essbare Stadt“ Andernach im Mai 13.

In höheren Lagen Schneegestöber!

Vermutlich werden wir doch noch nicht in den nächsten Tagen während der Alternativen Kulturtage Wiesbaden die erste Guerilla Gardening Aktion in diesem Jahr starten, wie dort im Programm angekündigt. Es ist so ungemütlich kalt und regnerisch. Kommt trotzdem heute zum Hoffest in den Infoladen in der Werderstr. 8, ab 18 Uhr mit Infoständen, Kleidertauschparty, Livemusik, Küfa und Tomatenpflänzchen!

Petition für Erhalt der Bio-Gärtnerei Sonnenberg

Die Bio-Gärtnerei Sonnenberg in Wiesbaden ist derzeit akut vom Verkauf durch die Stadt Wiesbaden bedroht. Mit der Unterschrift unter folgende Petition könnt ihr dazu beitragen, dass die Bio-Gärtnerei nicht schließen muss, sondern diese Quelle für ökologische und lokale Lebensmittel erhalten bleibt.

Endlich, ein Lebenszeichen

Ja es gibt uns noch, die Gruppe Parole Bauzaun. Und im Sommer gab es auch tatsächlich noch kleine Pflanzaktionen im Rheingauviertel, die nur auf diesem kleinen Blog keine Erwähnung fanden. Nun geht mit den kalten Tagen und dem ersten Schnee ein erstes Guerilla Gardening Jahr zu Ende. Wahrend die Strickguerilla sich eifrig in der Wiesbadener Innenstadt präsent zeigt, ziehen wir uns wie die Pflänzleins zurück um dann hoffentlich im nächsten Frühjahr wieder und noch bunter und kräftiger auszutreiben.
Es gärt auch was in eine weitere Richtung, Stichwort: „Interkulturelle Gärten“. Hier gab es auch vor einigen Wochen für ein solches Projekt in Marburg den Hessischen Integrationspreises -> klick.

Nicht das wir Preise gewinnen wollen… :-)

Wir freuen uns über Ideen, Kontakte, Vernetzungen!

Artikel in der FR

Neulich gabs einen Artikel in der Frankfurter Rundschau übers Guerilla Gärtnern in Wiesbaden. Hier der Link zum Artikel. Die Tage stellen wir hier noch ein paar Fotos von der Ausstellung und vom Workshop ein.

Fotos

Saattöpfe

herzige Saatbombe

köfte ?

seedbombs rollen

Fundstück

Workshop am 12. Mai 2012

Tatatataaa: Am Samstag 12. Mai 2012 gibt es in der Rüdesheimer Str. 19 im AKU einen Workshop für Groß und Klein: „Saatbomben und Papiertöpfe herstellen.“
Ab 12 Uhr – Open End. Offen ist schon um 11 Uhr. Gezeigt wird nämlich auch eine kleine aber feine Austellung über Guerilla Gardening, u.a. zur Geschichte, zum Wenn und Aber und mit praktischen Beispielen. Diese Ausstellung ist übrigens nicht zu verwechseln mit der Ausstellung vom AKU, die am selben Tag zu sehen ist. Die dürfen sich unsere Besucherinnen natürlich auch anschauen. Außerdem sollen Pläne geschmiedet werden für gemeinsame Aktionen. Und, es wird auch eine pädagogisch wertvolle Spielecke mit Waldfeldwiesen-Puzzles und ähnlichem für die kleinen Besucherinnen geben, nach Saatbömbchen matschen und Händewaschen. Der Workshop kostet nix. Für Materialverbrauch sind Spenden willkommen. Die Veranstaltung findet statt im Rahmen der Alternativen Kulturtage in Wiesbaden.

Seedbombs

Diesen Monat zieht sie sich wie ein roter Faden durch das Aprilwetter: Die Kälte. In den letzten Tagen immerhin Aprilwetter wie es im Buche steht: Sonne, Regenschauer und Hagel wechseln sich ab. Das heutige Treffen fand klugerweise indoor statt: Wir haben Seedbombs, also Samenbomben oder freundlich klingender: „Samenkugeln“ gerollt. Sogar in herziger Herzform. Beweisfoto kommt.

Die erste Aktion…

…war heute abend . Um 20h Treffen am Treffpunkt. Knapp zehn Leute. Zuerst: Zum Naherholungsgebiet. U.a. eine Forsytsie gepflanzt. Zweite Aktion an der Schiersteiner: Blümelchen auf dem Mittelstreifen. U.a. Aug in Aug mit einem Polizeiauto, aber nur kurz, sie fuhren weiter. Von der anderen Straßenseite rief wer fröhlich rüber: „Aber kein Cannabis sähen!“ Gute Idee…